Schweiß und Spaß in Blossin

Am 30.5. tref­fen sich 18 Teil­neh­mer im Alter von 8 bis 13 Jah­ren, davon 4 tap­fe­re, über­mü­de­te (kamen ein Tag vor­her von der Klas­sen­fahrt), aber vol­ler Taten­drang ste­cken­de Dritt­kläss­ler mit Ihren Trai­nern Feli­na, Max, Luke, Alex­an­der, Paul sowie Milan und bega­ben sich auf den Weg nach Blos­sin ins U13- Camp.


Nach dem Bezie­hen der Häu­ser ging es gleich zum Trai­ning. Am Don­ners­tag 2, am Frei­tag 3 und am Sams­tag 2 Ein­hei­ten. Am Sonn­tag ende­ten schweiß­trei­ben­de Tage mit dem obli­ga­to­ri­schen Abschluss­tur­nier.


Bei der Abschluss­be­spre­chung wur­de beson­ders die tol­le Was­ser­schlacht, das gemein­sa­me Ver­steck­spiel mit „Königs­ab­klat­schen“ und das Fuß­ball­spie­len gelobt (Feed­back von den Jüngs­ten). Dar­über haben sich die Trai­ner gefreut. Genau­so hat sich ein Trai­ner über die frü­he Akti­vi­tät eini­ger Camp­teil­neh­mer (so gegen 6 Uhr mor­gens) „gefreut“ – nichts mit schla­fen bis 7:30 Uhr lie­ber Alex­an­der.
Die Rück­rei­se fand am Sonn­tag den 2.6. lei­der bei gro­ßer Hit­ze statt. Hier gilt es zu über­le­gen, ob wir uns um einen kli­ma­ti­sier­ten Bus bemü­hen, kann dann aber noch teu­rer wer­den …

Mir hat es wie­der gro­ßen Spaß gemacht und ich bin allen Trai­nern und den Kin­dern für eine tol­le Zeit dank­bar.
Ich möch­te hier­mit im Namen aller Trai­ner jeman­den unse­ren gro­ßen Respekt aus­spre­chen, der trotz Heim­weh tap­fer zu sei­nem Wort gestan­den und durch­ge­hal­ten hat – super gemacht, kei­ne Namen…
Hof­fent­lich geht es euch Teil­neh­mern genau­so und ihr seit nächs­tes Jahr am Him­mel­fahrts­wo­chen­en­de wie­der dabei.